Béchamelkartoffeln

Zutaten:

  • 500 g Pellkartoffeln (festkochende Sorte)
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Weizenmehl Typ 405
  • ca. 1/8 l warme Milch
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle
  • 1 EL frischer Dill, fein gehackt


Zubereitung:

Zuerst kochst Du die Kartoffeln, pellst sie ab und schneidest sie in Scheiben (ca. 1/2 cm). Dann zerläßt Du die Butter, rührst das Mehl hinein und rührst immer gut um, bis das Mehl gegart ist, aber noch hell. Dann gießt Du die Milch in kleinen Mengen an und rührst immer wieder gut glatt.

Wichtig ist es, dass die Milch warm oder heiß ist und dass Du immer nur kleine Mengen Milch unterarbeitest, sonst kann die Béchamelsauce klumpen. Rühre also die Sauce immer gut glatt, die Sauce sollte nicht zu sämig sein. Nun kannst Du die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und auch den Dill unterrühren.

Gib nun die Kartoffelscheiben in die Béchamelsauce und arbeite sie vorsichtig unter, achte darauf, dass sie nicht zerfallen. Lasse die Béchamelkartoffeln kurz erhitzen, dann kannst Du servieren.



Tipps:

  • in meiner Kindheit gab es die Béchamelkartoffelbn gerne zu gebratenem Seelachs, sie passen aber auch zu Frikadellen
  • eigentlich brauchen die Béchamelkartoffeln nichts dazu, die kann man getrost auch so essen
  • rühre einige gegarte Erbsen (oder Kohlrabi oder Karottel oder eine Mischung aus allem) unter die Béchamelkartoffeln, das ist eine sehr gute Kombination für ein Solo Gericht


Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.