Kartoffelstampf

Kartoffelstampf, dazu Hähnchenschenkel mit Portweinsauce
alle Fotos: Peter Franzen

Kartoffelstampf

Kartoffelstampf ist eine herzhaftere Beilage als das samtige, sämige Kartoffelpüree, aber auch super lecker.

Zutaten:

  • ca. 500 g geschälte Kartoffeln
  • 1 Zwiebel, fein geschnitten
  • gute Brühe passend zum Gericht
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • etwas Olivenöl

die angegebene Menge reicht als Beilage für 2 Personen


Zubereitung:

Ich unterscheide sehr deutlich zwischen Kartoffelstampf und Kartoffelpüree. Das Kartoffelpüree bekommt sein Aroma von der Milch und vor allem reichlich Butter. Beim Kartoffelstampf kommen als Aromem die zum Gericht passende Brühe und Zwiebeln zum Einsatz. Und es sind vielfältige Variationen möglich.

Kochen Sie die Kartoffeln in Salzwasser gar und schütten das Kochwasser ab. Stampfen Sie die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer nicht zu fein, sondern lassen Sie es ruhig etwas stückig. Rühren Sie vorsichtig die Brühe unter sowie die in Olivenöl farblos gegarten Zwiebeln. Schmecken Sie mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat ab.

Streuen Sie zum Servieren einige Röstzwiebeln auf, das macht sich nicht nur optisch sehr schön, schmeckt auch lecker.


Tipps:

  • verwenden Sie für Ihren Kartoffelstampf eine festkochende oder vorwiegend festkochende Sorte, damit es noch ein wenig stückig bleibt
  • haben Sie beim Abschmecken das Gefühl, es fehlt noch etwas, geben Sie einen Spritzer Zitronensaft oder milden Weinessig dazu
  • als Brühe nehme ich immer nur hausgemachte Brühe, die auch zum jeweiligen Gericht passt. Also:
    • Hühnerbrühe, wenn ich den Kartoffelstampf zu gebratenen Hähnchenschenkeln reiche
    • Fischbrühe, wenn der Kartoffelstampf Beilage zu einem leckeren Fischgericht ist
    • Rinderbrühe, wenn ich ein schönes Rindersteak auftische
    • Rinderbrühe, wenn ich leckeres gegrilltes Schweinenackensteak esse, Frikadellen, Bratwurst, Spiegeleier, Sülze oder Sauerfleisch oder oder oder
    • Gemüsebrühe ist sehr neutral und passt zu allen Gerichten, das wäre dann auch die Variante für Vegetarier. Dazu ein Sojaschnitzel, gebratenen Tofu oder eine schöne Gemüseplatte
  • Kartoffelstampf ist sehr variabel, Sie können ihm immer wieder einen neuen Touch geben:
    • mit viel feingewiegter Petersilie oder anderen mitteleuropäischen Gartenkräutern
    • mit Knoblauch und mediterranen Kräutern (geben Sie dafür einen kleinen Zweig Rosmarin mit ins Kochwasser)
    • mit Tomatenmark, Oliven, Basilikum und frisch geriebenem Parmiggiano zum drüberstreuen
    • mit mittelscharfem Senf
    • mit nur wenigen angeschwitzten Schalotten, schwarzen Trüffeln und Trüffelöl
    • mit Krebsbutter oder Hummerbutter zu gebratenen Hummerkrabbenschwänzen
    • mit Kapern
    • mit orientalischen Gewürzen
    • mit mexikanischen Gewürzen und Chillies
    • im Mix mit verschiedenen sehr fein gewürfelten und gegarten Gemüsen - wie z.B. Karotten, sehr feinen Erbsen, Petersilienwurzeln, Kohlrabi usw.

Guten Appetit


Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.