Anmerkungen zu Ravioli Füllungen

Die Menge der Füllungen sind berechnet für eine Teigmenge von 400 g Mehl und 4 Eiern

Die Füllungen werden zumeist roh verwendet, Zwiebeln etc. aber angeschwitzt

Schmecke die Füllungen immer recht herzhaft ab, der Nudelteig nimmt wieder etwas Würze weg

Nimm immer nur 1 TL Füllung pro Ravioli, nicht mehr, sonst wird das zu stramm und der Teig kann reißen

Wenn Füllung übrig ist, kannst Du daraus Frikadellen machen, Klößchen oder sie sonst noch weiter verwerten

Ravioli Füllungen

Zutaten für eine Hackfleisch Füllung:

  • 250 g Hackfleisch (gemischtes Hackfleisch oder Rinderhack)
  • 1 Schalotte, sehr fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, sehr fein gewürfelt
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle
  • etwas Olivenöl

Zubereitung der Hackfleisch Füllung:

Schwitze die Schalottenwürfel zusammen mit den Knoblauchwürfeln farblos an, dann gib sie zum Hackfleisch und würze die Masse kräftig mit Salz und Pfeffer.

Zu Ravioli mit Hackfleisch Füllung passen eine gute hausgemachte Tomatensauce und frisch geriebener Parmiggiano.

Wenn Du dazu etwas trinken möchtest, ist ein Chianti eine gute Wahl oder ein leichter mmediterraner Weißwein.


Zutaten für eine Ricotta Füllung:

  • 300 g Ricotta
  • 100 g Parmiggiano, frisch gerieben
  • 1 gute handvoll Basilikum, fein gehackt
  • geriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 1 Ei Größe L
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle

Zubereitung der Ricotta Füllung:

Vermenge alle Zutaten gut miteinander und schmecke mit Salz und Pfeffer herzhaft ab.

Zu Ravioli mit Ricotta Füllung passt eine einfache Salbeibutter (einige Salbeiblätter grob hacken und in reichlich Butter andünsten) in der die Ravioli kurz geschwenkt werden, darüber etwas frisch geriebener Parmiggiano.

Als Getränk dazu reiche ich einen Pinot Griggio oder vergleichbaren Italiener.


Zutaten für eine Pilz Füllung:

  • 300 g Champignons, gehackt
  • 2 EL getrocknete Steinpilze, eingeweicht und gehackt, das Einweichwasser aufgehoben
  • 1 Schalotte, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 EL Creme Fraiche
  • 2 EL frisch geriebener Parmiggiano
  • 1 TL frisch gezupfte Thymianblätter
  • etwas abgeriebene Zitronenschale (nur ganz wenig)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle
  • 1 EL Butter

Zubereitung der Pilz Füllung:

Schwitze zuerst die Schalotte und den Knoblauch in der Butter farblos an. Dann gibst Du die Pilze, den Thymian und das Einweichwasser der Steinpilze dazu und schmorst alles gut gar, das Wasser sollte komplett verdampft sein.

Lass die Pilzmischung gut abkühlen, rühre die anderen Zutaten unter und schmecke herzhaft mit Salz und Pfeffer ab.

Auch zu den Ravioli mit Pilzfüllung passt eine Salbeibutter wie oben beschrieben und natürlich frisch geriebener Parmigggiano.

Die Getränkeempfehlung ist die gleiche wie oben: ein schöner Pinot Griggio aus Italien.


Zutaten für eine Lachs Füllung:

  • 300 g frisches Lachsfilet
  • 200 g Creme Fraiche
  • 1 Eiweiß, zu steifem Eischnee geschlagen
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle

Zubereitung der Lachs Füllung:

Püriere den Lachs zusammen mmit der Creme Fraiche und der Zitronenschale und schmecke die Masse mit Salz und Pfeffer herzhaft ab. Dann hebst Du den Eischnee unter.

Zu diesen edlen Lachs-Ravioli passt eine ebenso edle Safran Sauce bei der Du nicht am Safran gespart hast. Parmiggiano gehört nicht hierher, da er zu dominant ist.

Als Getränk nehme ich hier einen halbtrockenen Riesling aus dem Rheingau oder einen leichten und frischen Weißwein aus Italien oder Südfrankreich.


Zutaten für eine Spinat-Ricotta Füllung:

  • 300 g Blattspinat, blanchiert, abgetropft und fein gehackt
  • 200 g Ricottta
  • 100 g Parmiggiano, frisch geriebnen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Ei Größe L
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle
  • ein Hauch frisch geriebener Muskat
  • etwas Butter

Zubereitung der Spinat-Ricotta Füllung:

Schwitze den Knoblauch in der Butter farblos an, gib den Spinat dazu und lass es kurz mit anschwitzen. Wenn der Spinat abgekühlt ist, rührst Du den Ricotta, den Parmiggiano und das Ei unter und würzt herzhaft mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat ab.

Eine Parmesansauce ist der beste Begleiter zu diesen leckeren Ravioli.

Schenk Dir zu diesen Ravioli wieder einen Pinot Griggio ein und geniesse den Moment.


Zutaten für eine Wild Füllung:

  • 300 g gutes Wildfleisch, sehr fein gewürfelt
  • 1 Schalotte, sehr fein gewürfelt
  • 1 kl. Schuss guten Cognac
  • 150 g Maronen, püriert
  • 100 g Creme Fraiche
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle
  • 1 Wacholderbeere, gemörsert
  • 1 Pimentkorn, gemörsert
  • etwas Butter

Zubereitung der Wild Füllung:

Brate das Wildfleisch zusammen mit den Schalottenwürfeln in der Butter an. Lösche mit dem Cognac ab und lass die Flüssigkkeit einkochen. Dann schmeckst Du herzhaft mit Salz, Pfeffer, Wacholder und Piment ab und rührst das Maronenpüree und die Creme Fraiche unter.

Dazu passt eine leckere Trüffelbutter: Trüffel würfeln oder in feine Streifen schneiden und kurz in Butter schwenken und die Ravioli ebenfalls durchschwenken.

Zu diesen edlen Ravioli passt ein Chianti Classico Riserva, ein Villa Antinori oder ein vergleichbar guter italienischer Rotwein.


Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.