Cremedesserts

Leicht sind sie alle nicht, die Cremespeisen, aber Synonym für "LECKER"

Auch wenn keine Sahne enthalten ist, Cremespeisen sind einfach kalorienhaltig - und lecker. Ich stehe darauf. Manche sind inzwischen Tradition, wie die Creme Caramel, die an Weihnachten einfach nicht fehlen darf. Andere kommen seltener auf den Tisch, so die Mousse au Chocolat, die man nicht so gut in kleiner Menge herstellen kann und enorm sättigend ist, ein mächtiges Dessert.

Sehr unterschiedlich ist die Festigkeit. Bei Desserts wie der Creme Caramel wird die Creme im Wasserbad gestockt, Creme Brulee und Crema Catalana werden auf dem Herd cremig gerührt. Bei beiden sorgt lediglich das Ei für die Bindung, bzw. die Cremigkeit. Beim Pudding kommt die Festigkeit von der Speisestärke, sie dickt beim Erhitzen den Pudding an.

Mousses sind eine sehr fluffige Anglegenheit. Sie bekommen sie durch die untergehobene geschlagene Sahne. Mousses können Sie mit oder auch ohne Eier machen. Nachteil der Versionen mit Ei ist, dass sie empfindlich sind und rasch verbraucht werden müssen.

Alle Speisen, die rohes Ei enthalten, können zu einer Salmonellenproblematik führen, wenn man nicht sachgerecht genug damit umgeht. Achten Sie auf eine durchgängige Kühlung und raschen Verbrauch. Ich habe daher auch Mousses ohne Ei entwickelt, die herrlich lecker sind. Inzwischen sind bei mir fast alle Mousses tatsächlichh ohne Ei.


Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.