Frittata

Die italienische Frittata ist ein Art Omelette oder Eierkuchen mit Einlage

Zutaten für das Grundrezept:

  • 5 Eier Größe L
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer frisch aus der Mühle
  • etwas Olivenöl zum Garen der Frittata

Verschiedene Einlagen, die Sie in variablen Kombinationen und Mengen verwenden können:

  • frische Tomaten, entkernt und in Stücke geschnitten
  • frische Paprika, entkernt und in kleine Würfel geschnitten
  • Zucchini, in kleine Würfel geschnitten
  • Aubergine, in kleine Würfel geschnitten
  • Lauch, in dünne Scheiben geschnitten
  • Chillies, in dünne Ringe geschnitten
  • Zwiebel, fein gewürfelt
  • Knoblauch in dünne Scheiben geschnitten
  • Pilze in Scheiben geschnitten; kleine Pilze auch ganz
  • Spargel, Spinat, Bohnen oder Erbsen
  • Petersilie, Schnittlauch, Thymian
  • Speck oder Schinken (gekocht oder roh), gewürfelt und je nach Geschmack auch angeröstet
  • Hähnchenfleisch oder Schweinefleisch, vorgegart und gewürfelt
  • Krabben, Garnelen oder Langustenfleisch
  • Fisch z.B. Lachs oder auch geräucherter Heilbutt
  • Nudeln oder Kartoffeln
  • Käse wie z.B. Parmiggiano oder Mozarella

Die oben genannten Einlagen sind eine Auswahl, sie gehören nicht alle gleichzeitig in eine Frittata.


Zubereitung:

Verrühren Sie kurz die Eier mit Salz und Pfeffer. Fügen Sie die Einlagen dazu und rühren es einmal kurz durch.

Erhitzen Sie das Olivenöl in einer ausreichend großen Pfanne, lassen Sie es aber nicht zu heiß werden. Lassen Sie die Frittata Masse in die Pfanne gleiten und lassen Sie nun die Frittata langsam stocken.

Achten Sie darauf, dass die Termperatur nicht zu hoch ist, sonst verbrennt die Frittata von unten, ist aber oben noch nicht gar. Sie können die Pfanne auch in den Backofen stellen und die Frittata dort fertig garen, wenn sie von unten gestockt ist. Falls Sie einen Deckel auf die Pfane legen, legen Sie ih schräg auf, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

Wenn die Frittata fertig ist, lassen Sie sie auch einen Teller gleiten und schneiden sie in Tortenstücke oder in Würfel. Die Frittata können Sie als Vorspeise essen oder auch als Hauptgericht, Sie können sie kalt essen wie auch warm.


Tipps:

  • die Basis dieses italienischen Omelettes bilden nur die Eier mit Salz und Pfeffer, Milch oder Sahne gehöhren nicht hinein

Guten Appetit



Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.