Toastgerichte

Gemeint sind hier nicht nur Toasts aus Toastbrot, toasten lässt sich vieles: verschiedene Brotsorten, verschiedene Brötchensorten, Fladenbrot, Bagels usw. Die Frage ist immer nur: womit belege ich das? Und auch: überbacke ich es oder nicht?

Ich stelle hier einige Rezepte vor, die ich selbst gerne esse und die teilweise auch für Menschen geeignet sind, die sagen: "Mit Käse überbacken? Da bin ich raus." Man kann den Toast ja auch ohne Käse unter dem Grill kurz erhitzen oder überkrusten oder auch mit heißem Belag versehen.

Da kommen Erinnerungen an die Kindheit und Jugendzeit wieder hoch, der Geruch und der Geschmack sind sofort wieder präsent. Aber wie hatten wir das damals gemacht? Das werde ich allenthalben bei gut informierten Menschen recherchieren.

Aber ich bleibe natürlich nicht in der Vergangenheit stecken, der Kopf ist schon wieder voll mit Ideen für neue Rezepte. Da ist reichlich Spielraum für weitere Entwicklungen.

Mitunter ist so ein Toastgericht auch einfach nur ein Resteessen: es ist etwas übrig geblieben, dazu kommen einige weitere Überbleibsel aus dem Kühlschrank. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wenn man sich ein wenig Mühe gibt. Und auch hier gibt es Platz für Flexibilität. So wie beim Tomate-Ei-Burger, der aus Notwendigkeit entstand, einen Burgerbun zu verbrauchen.


Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.