Eisbeinsülze

Eisbeinsülze
alle Fotos: Peter Franzen

Eisbeinsülze

Wer Sülze mag, wird diese Eisdbeinsülze lieben.

Zutaten:

  • 2-4 kg Eisbein
  • 2 Zwiebeln
  • 5 Lorbeerblätter
  • 1 Karotte
  • 1 Lauchstange
  • 3 TL Salz
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner, 4-5 ganze Nelken, 5-6 Wacholderbeeren, 5-6 Pimentbeeren
  • ca. 350 - 400 ml Essig


Zubereitung:

Die Eisbeinsülze ist nicht nur eine hervorragende Vorspeise, sie eignet sich auch als eigenständiges Gericht. Eisbeinsülze ist in der Herstellung recht unkompliziert.

Die Zutaten in einem großen Topf mit ausreichend Wasser kurz aufkochen und den Schaum gründlich abschöpfen. Dann bei leichter Hitze 2 Stunden köcheln lassen. Nehmen Sie nun die Eisbeine aus dem Sud, lassen sie gut abtropfen, leicht ankühlen und lösen das Fleisch von den Knochen.

Schneiden Sie das Fleisch in mundgerechte Stücke und verteilen sie in einer Auflaufform, Gläsern oder beides. Den Sud absieben, wieder aufkochen, mit etwas Zucker, Salz und dem Essig abschmecken und das Fleisch die Auflaufform und/oder Gläser gut auffüllen. Die Gläser sofort luftdicht verschliessen.


Tipps:

  • Den Essig dosieren Sie am besten nach Ihrem eigenen Geschmack, die einen mögen halt mehr, die anderen weniger Säure.
  • Sehr gut macht es sich, wenn Sie fein geschnittene Gewürzgurken und/oder sauer eingelegtes Gemüse zugeben.
  • Für die Gäste mache ich die Eisbeinsülze mit dem schieren Fleisch, für mich gebe ich auch die grob entfettete Schwarte dazu.
  • Es setzt sich oben auf der Sülze unweigerlich Fett ab, das ist kein Makel, sondern gehört als Geschmacksträger dazu.
  • Geben Sie die Gewürze erst nach dem Abschöpfen in den Kochsud, sonst schöpfen Sie nicht nur den Schaum ab, sondern auch viele der Gewürze.
  • Das Abschöpfen sollte sehr gründlich erfolgen, da die Sülze sonst sehr trüb wird und eventuell sich oben absetzender Schaum einfach unschön und wenig appetitlich aussieht.
  • Um die Sülze aus dem Glas zu bekommen, fahre ich mit einem kurzen, scharfen Messer an der Glasinnenseite entlang und löse damit die Sülze vom Glas. Sie lässt sich dann einfach stürzen und mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden (siehe Bilder)
  • Als Beilagen zur Eisbeinzülze eignen sich kräftige Brote, wie z.B. Roggrenmischbrot oder Schwarzbrot. Mein persönlicher Favorit sind Bratkartoffeln mit reichlich Zwiebeln drin.
  • Weine vertragen sich mit der Säure in der Sülze nicht so recht, ein gut gehopftes Bier ist der beste Begleiter.

Guten Appetit



Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.